Karsten Schützler (KASIMIRUSLAV) lebt in Berlin und macht Musik - Aktuelle Songs

"Einen Song schreiben, dass ist Schmusen
mit den Göttern, ein tiefer Kuss
Unendlichkeit"

Zitat: Micha Schoenberg...

Genau diesen Intimitäten mit dem Universum hab ich mich verschrieben. Wobei ich auch einräume, dass es nicht immer unbedingt das Elysium ist, Worte zu finden und diese in Musik einzukleiden oder umgekehrt. Oft ist es auch Schmerz und Leiden und nagender Zweifel.
Für die Schuld an dem Schlamassel stehen exemplarisch zwei Namen: "Notenbude" und "Beat-Kiste". Einige erinnern sich bestimmt auch heute noch an diese Radiosendungen im Osten Deutschlands, die, in den 70er und 80er Jahren einer deutsch-englischen Quotenregelung unterworfen, deutschsprachige Rock-Songs hervorzwingen mussten. So wurde auch ich im Biotop einer künstlich-künstlerischen Deutschrock-Szene musikalisch sozialisiert.
Heute merke ich diese damals entstandene Schizophrenie ganz deutlich: Ich singe innerlich zweisprachig und texte und komponiere auf ganz genau diese Weise. Meine Einflüsse können in allen Himmelsrichtungen verortet werden - es sind die Beatles genauso wie Rio Reiser, es ist der knorrige Blues aus Chicago wie die Balladen von Karma und Steineckert, der Punk von The Clash und Feeling B.
Ich bin z. Zt. als Songwriter und Bassgitarrist Teil des Künstlerkollekives der Berliner Band UNBEKANNT VERZOGEN und Gitarrist des Duos "Steinlandpiraten". Ausserdem arbeite ich als Mediendesigner für soziale Organisationen wie KARUNA Zukunft für Kinder und Jugendliche in Not International.

Seit 2013 vertritt mich der Verlag Artfullsounds Publishing.

 

Mein Song-Material ist zu finden unter

Facebook
https://www.facebook.com/pages/Karsten-Schützler-Songmaker/226052357455961

oder
dem Mypace-Relounge
https://myspace.com/karstenschuetzler

 

 

Kontakt unter
0176 10 29 67 95
schuetzler@gmx.de